20210719 19170120210719 192041

Wege in der "Rommersheimer Held" bei Prüm

Infolge der Starkregenereignisse mit Überschwemmungen am 15. Juli 2021

sind auch in der Verbandsgemeinde Prüm zahlreiche Wanderwege zum Teil stark beschädigt worden. So sind teilweise starke Auskolkungen und Rinnen vorhanden und Geröll liegt auf Wegen. Soweit bekannt sind derzeit keine Wanderwege im Bereich um Prüm voll gesperrt. Die beschädigten Wege können unter größter Vorsicht bei ausreichend Tageslicht auf eigene Gefahr begangen werden. 
Starke Schäden (Auskolkungen) befinden sich insbesondere in dem Waldstück ab Abzweigung B 410/ B265 (Rommersheimer Held) bis auf die Höhe Rommersheimer Held. Auf dieser Trasse befindet sich der Jakobs-Pilgerweg, Schneifel-Pfad und die Hauptwanderwege "Willibrordusweg" und "Karolingerweg" des Eifelvereins. (siehe Foto).
Ebenfalls befinden sich starke Auskolkungen auf dem Wegeabschnitt des "Schneifel-Pfad" vom Blockhaus "Schwarzer Mann" hinunter ins Litzenmehlenbachtal.